Begeisterung beim Auftakt der Padel-Liga NRW

Unter der Woche startete mit der B-Konkurrenz die Padel-Liga NRW. Am ersten Spieltag musste die in neuer und edler HEAD-Spielkleidung angetretene Essener Equipe beim höher gehandelten PADEL POINT NRW in Herne aufschlagen und entführte gleich einen stolzen Auswärtszähler.

DPadel Liga NRW Padel Plusie drei Teams des TEAM TVN PADEL:
Christian Brand & Tim Rojahn
Heiko Schilling & Jens Meschede
Andris Cziechanowski / Bartho Wasowicz & Oliver Schafer

Schon die erste Begegnung sorgte für einen packenden Schlagabtausch. Das Herner Doppel Jansen/Klönert sicherte sich mit einem 6:4, 6:4 einen hart umkämpften Zweisatz-Sieg gegen das Essener Top-Duo Heiko Schilling & Jens Meschede. IMG_5780 klein

Für den prompten Ausgleich sorgten dann Christian Brand und  Tim Rojahn, die das favorisierte Top-Duo um Padel-Nationalspielerin Janina Kummetz und Mike Webb nach spektakulärem Spielverlauf (6:2, 0:6, 10:6) letzlich im Champions Tie-Break niederrangen!

Das dritte Doppel der esrten Spielrunde mussten die Essener Oliver Schäfer & Andris Cziechanowski trotz guter Leistung mit 3:6 1:6 an das Herner Gespann Matthias Wietoska und Jens Wiggeshof abgeben.

So stand es nach der ersten Runde 2:1 für Herne.

In der zweiten Runde kam es zum Aufeinandertreffen der beiden Top-Duos aus Essen und Herne, wobei Padel-Nationalspielerin Janina Kummetz und ihr erfahrener Partner Mike Webb das Glück auf ihrer Seite hatten und im engsten Match des Tages mit 10:8 im Champions Tie Break über Heiko und Jens triumphieren konnten.

In den folgenden Doppel wurde jeweils ein neuer Spieler eingesetzt und so traf nun die Kombination Bartho Wasowicz / Oliver Schäfer vom TVN PADEL auf Jansen / Klönert. Alles sah zunächst nach einem glatten Erfolg für das Herner Duo aus, doch die Essener bewiesen einen langen Atem. Beim Stand von 2:6 2:5 lieferten die beiden Stehaufherren nach einer Motivationsrede von Coach Claudius Panske eine atemberaubende Aufholjagd. Mit 7:6 wurde der zweite Satz noch gedreht. Herne stand am Rande einer einer Heim-Niederlage! Aber der Champions Tie-Break brachte dann die Gewissheit und ging mit 10:6 letztendlich doch an Herne.

Das letzte Doppel mit Christian Brand und Tim Rojahn wurde seiner Favoritenrolle gerecht und fuhr gegen Contreas/Wiggeshof mit 6:2 6:4 auch den zweiten Sieg sicher ein.

Am Ende stand ein höchst ausgeglichenes 3:3, Herne hatte lediglich einen Satz mehr gewonnen. Somit hat sich Herne denkbar knapp den ersten Tagessieg gesichert und rangiert im ersten Tabellenbild der Padel-Liga NRW mit zwei Punkten auf Platz 1. Der TVN PADEL reist jedoch mit einem stolzen Auswärtspunkt zurück nach Bergeborbeck und freut sich schon jetzt auf die nächsten Aufeinandertreffen. Das Team von PADELWALLS Köln steigt mit dem nächsten Duell in die Runde ein.

IMG_5853 klein

Die beiden Mannschaften nach teils sehr engen und sichtbar anstrengenden Matches im abschließenden Gruppenfoto.

Statistik:
1. Doppel Essen (Brand & Rojahn) vs. 1. Doppel Herne (Kummetz & Webb): 6:2 0:6 10:6
2. Doppel Essen (Schilling & Meschede) vs. 2. Doppel Herne (Jansen & Klönert): 4:6 4:6
3. Doppel Essen (Cziechanowski & Schafer) vs. 3. Doppel Herne (Wietoska & Wiggeshof): 3:6 1:6

2. Doppel Essen (Schilling & Meschede) vs. 1. Doppel Herne (Kummetz & Webb): 6:7 1:6 10:6
1. Doppel Essen (Brand & Rojahn) vs. 3. Doppel Herne (Contreas & Wiggeshof): 6:2 6:4
3. Doppel Essen (Wasowicz & Schafer) vs. 2. Doppel Herne (Jansen & Klönert): 2:6 7:6 6:10

 

Tabelle:

  1. PADEL POINT NRW Herne 2 Pkt
  2. TVN PADEL Essen 1 Pkt
  3. PADELWALLS Köln 0 Pkt
Share this: