Regelwerk

ADVANTAGE PADEL

Auch wenn das Spiel mit den Wänden einige eigene Regeln mit sich bringt, ist das Padel-Regelwerk einfach verständlich. Vieles ist bekannt aus dem Tennis, so z.B. der Diagonalaufschlag in ein Aufschlagfeld und die Zählweise.

Padel wird im Doppel und mit Mittelnetz gespielt. Der Aufschlag erfolgt im Padel unterhalb der Hüfte.

Der wesentliche Unterschied ergibt sich vor und nach dem Wandkontakt des Balles.

Grundsätzlich sind Wandkontakte nicht zwingend notwendig. Sollte es aber nach Überqueren des Netzes dazu kommen, muss der Ball den Boden berührt haben. Der Gegner kann jedoch wie im Tennis per Volley direkt returnieren. Ist der Ball in der eigenen Hälfte einmal aufgeprallt, darf er auch über die eigenen Wände wieder – dann aber ohne weiteren Bodenkontakt – über das Netz gespielt werden. Ausnahme hierbei sind die Drahtgitterwände, die bei einem Spiel über Wand in der eigenen Hälfte nicht eingebunden werden dürfen.

Das ausführliche Regelwerk gibt es hier: Spielregeln Padel