Team Henning wird erster Essener Padel-Meister

Versammelte Padel-Liga-Prominenz. Juan Valdes und Elmar Schwiddee (links) wurden Zweiter, Mike Henning und Stefan Jaudschus (Mitte, mit Pokalen) sicherten sich den ersten Liga-Titel

Zum ersten Mal in der Stadtgeschichte hat Essen seinen Meister gefunden – zumindest im Padel. Vor wenigen Wochen endete die Premieren-Saison der TVN PADEL Liga. Aufgeteilt in zwei Divisionen PRIMERA und SEGUNDA wetteiferten insgesamt 14 Teams in dem „schönsten Käfig der Welt“ an der Essener Hafenstraße.

Meister in der ersten Spielklasse, der PRIMERA, wurde das Team Henning. Die Truppe um Kapitän Mike Henning gewann alle Spiele und sicherte sich so diesen historischen Sporttitel. Ein konstant souveräner Vortrag in nahezu allen Partien bewies, dass sich regelmäßiges Training und die zunehmende Spielerfahrung lohnen, schließlich sind Mike und sein Stammpartner Stefan Jaudschus mehrfach pro Woche auf den Essener Padel-Courts anzutreffen.

„Es hat großen Spaß gemacht, sich in den Liga-Duellen immer aufs Neue beweisen zu müssen. Das Schöne am Padel ist halt eben auch, dass fast jeder Punkt spannend und umkämpft ist – ungeachtet des nackten Resultats.“ (Mike Henning)

Insgesamt war das Niveau sehr ansprechend. „Die Spielstärke der einzelnen Teams steigt beeindruckend“, meint auch Thomas Lönegren, Head Coach beim TVN PADEL. „Das ist schon richtig ansehnlicher Padelsport!“

Auch die tabellarischen Verfolger des ersten Essener Meisters blickten sehr zufrieden auf die Debut-Saison zurück. Vor allem Juan Valdes und sein Team hielten das Titelrennen lange offen.

Die zweite Spielklasse, die SEGUNDA, erhielt ebenfalls einen mehr als würdigen Sieger. Das Team Lang um Kapitän Dirk Lang ließ von Anfang an keinen Zweifel an seinen Aufstiegsambitionen und erklomm verlustpunktfrei den obersten Podestplatz. Belohnung war der direkte Aufstieg ins Oberhaus. „Auch bei uns waren viele Matches enger als die Ergebnisse sagen. Vor allem aber hat es durchgängig einen Riesenspaß gemacht. Nun wollen wir auch in der PRIMERA bestehen.“

Aufgrund der Rückzüge der zwei Teams in der PRIMERA wurde die Aufstiegsrunde nicht wie geplant als Final Four durchgeführt. Team Fässler durfte sich über die direkte Versetzung in die PRIMERA freuen, während in einer Dreier-Runde zwischen Team Hofrath und zwei Wild Cards der dritte Aufsteiger ermittelt wurde. Hier behielt das Team Veille die Oberhand und komplettiert in der kommenden Saison das Feld im obersten Tableau.

Die Premieren-Saison der TVN PADEL Liga kann insgesamt als voller Erfolg gewertet werden. Noch ist der Padelsport recht klein, standortübergreifende Wettbewerbe sind zurzeit noch nicht umsetzbar. Umso schöner, dass alle Liga-Teilnehmer mit einer gesunden Mischung aus sportlicher Ambition und Spaß am Spiel angetreten sind und sich so viele schöne Padel-Stunden bescherten.

Das Orga-Team hofft, dass dies so bleibt und wünscht für das anstehende Spieljahr allen Beteiligten gesunde Knochen, schöne Ballwechsel und viel Erfolg!

Tabellen und Spielplan findet Ihr auf hier: http://tvn-padel.de/liga

Share this: