Rating

Wettkampf ist besonders dann reizvoll, wenn Sieg und Niederlage möglichst nah beieinander liegen, die Spielniveaus der Kontrahenten also recht ähnlich sind. Um deutliche Leistungsunterschiede und damit Unmut über zu klare und langweilige Resultate innerhalb einer Konkurrenz zu vermeiden, ist vor der Anmeldung an einem Turnier wichtig, seine Spielstärke vernünftig einzuschätzen.

Aktuell findet man im Padel Turniere der Kategorien A-C, so auch bei uns.

Nun gibt es mehrere Möglichkeiten seine Leistungsstärke festzustellen:
1) Tennis-LK
Für Tennisspieler mit LK haben wir eine Regelung aufgestellt, die eine simple Zuordnung erlaubt:
Kategorie A: LK 1-8, Kategorie B: LK 9-15, Kategorie C: LK 16-23
Da Padel ein Doppelsport ist, nimmt man den Durchschnitt beider LKs und landet in der gewünschten Kategorie.

2) Eigenrating
Anhang eines Selbsttests (hier als Download) kann das Leistungsniveau recht gut ermittelt werden. Die erzielte Punktzahl ergibt dann eine entsprechende Zuweisung.

3) Coach-Rating
Im TVN PADEL bieten wir auch ein solches Rating unter Anleitung eines erfahrenen Coaches an. Sicher die genaueste Variante der Leistungseinschätzung.

Die Vorgehensweise ist natürlich keine Verpflichtung, wohl aber eine Empfehlung, damit der Spaß am Sport und am Wettkampf bei allen möglichst lange erhalten bleibt.